News

Interpellatin zu Einstellung der Subventionierung von hauswirtschaftlichen Leistungen der Spitex

Die Ein­stel­lung der Sub­ven­tio­nie­rung von haus­wirt­schaft­li­chen Leis­tun­gen der Spitex Riehen-Bettingen wirft für die EVP Fra­gen auf. Ein­woh­ner­rat Tho­mas Widmer-Huber for­dert, dass der Gemein­de­rat die Anlie­gen von pfle­ge­be­dürf­ti­gen Per­so­nen ernst nimmt, lie­ber in ihrem ver­trau­ten Umfeld gepflegt und betreut zu wer­den: ambu­lant vor sta­tio­när.

Auch in Rie­hen wol­len pfle­ge­be­dürf­tige Per­so­nen lie­ber in ihrem ver­trau­ten Umfeld gepflegt und betreut wer­den und erst dann in ein Pfle­ge­heim ein­tre­ten, wenn Pflege und sons­tige Betreu­ung ambu­lant nicht mehr mög­lich sind. Der Gemein­de­rat hat per 1. Januar 2022 die Ein­stel­lung der Sub­ven­tio­nie­rung von haus­wirt­schaft­li­chen Leis­tun­gen der Spitex Riehen-Bettingen beschlos­sen. Es geht um ärzt­lich ver­schrie­bene Leis­tun­gen wie Rei­ni­gung, Kochen und soziale Betreu­ung, die nicht von der Kran­ken­kasse über­nom­men wer­den. Für die EVP ist ver­ständ­lich, dass die bis­he­rige Sub­ven­tio­nie­rung im Giess­kan­nen­prin­zip, von wel­cher nur ein Anbie­ter pro­fi­tierte, auf­ge­ho­ben wird. Aber die Bestre­bun­gen, betrof­fene Per­so­nen zu Hause zu pfle­gen und zu betreuen wer­den unter­lau­fen. Denn es ist damit zu rech­nen, dass Per­so­nen, die finan­zi­ell knapp daste­hen, künf­tig frü­her in ein Pfle­ge­heim ein­tre­ten und mit dem Ein­tritt Ergän­zungs­leis­tun­gen bezie­hen müs­sen. Eine sol­che Ent­wick­lung lässt die finan­zi­el­len Aus­ga­ben der Gemeinde stei­gen.

Ein­woh­ner­rat Widmer-Huber stellt dem Gemein­de­rat Fra­gen, wer bis­her von der Sub­ven­tio­nie­rung pro­fi­tiert hat und for­dert, dass der Gemein­de­rat die Anlie­gen von pfle­ge­be­dürf­ti­gen Per­so­nen ernst nimmt, lie­ber in ihrem ver­trau­ten Umfeld gepflegt und betreut zu wer­den: ambu­lant vor sta­tio­när. Dazu will er vom Gemein­de­rat wis­sen, auf wel­che Art und Weise er die­ses Anlie­gen för­dern will.

 

Ansprech­per­son:
Tho­mas Widmer-Huber, EVP-Einwohnerrat, 079 948 92 93, thomas@widmer-huber.ch